Der Arbeitskreis Falkenberg

Der Arbeitskreis Falkenberg ist ein Zusammenschluss von engagierten Murtaler Bürgerinnen und Bürgern, die das Ziel haben, die archäologische Forschung in der Region zu fördern und der Bevölkerung die Murtaler Prähistorie näher zu bringen. Mit Mitteln der EU, des Bundes, des Landes Steiermark und der Unterstützung der Stadtgemeinde sowie zahlreicher Sponsoren, wurden die Ausstellungsräume im ehemaligen Minoriten-Franziskanerklosters im Herzen der Stadt revitalisiert.

In der Zeit von 2011 bis 2013 konnten so unter anderem vier Bodenuntersuchungen und vier Grabungen in Strettweg-Waltersdorf organisiert und finanziert werden.

2015 wurde der Arbeitskreis Falkenberg dafür vom Bundesdenkmalamt mit einer Verdienstmedaille ausgezeichnet.

Ziele des Vereins

  • Die Erforschung der prähistorischen Siedlungen und Gräber im Aichfeld und in den benachbarten Regionen.
  • Die Erhaltung und Restaurierung der Fundobjekte, die im Murtal verbleiben.
  • Die öffentliche Präsentation der Fundobjekte in Judenburg im neuen regionalen Museum für Ur- und Frühgeschichte.
  • Die Herausgabe und Verbreitung von Publikationen über aktuelle Forschungsergebnisse.
  • Die Aufbringung der notwendigen finanziellen Mittel über Förderungen durch die Stadtgemeinde Judenburg, das Land Steiermark, das Bundesdenkmalamt, die Europäische Union und nicht zuletzt durch die Unterstützung von Privatpersonen und Unternehmen.

Große Auszeichnung vom Bundesdenkmalamt

Foto: © Bettina Neubauer-Pregl, Bundesdenkmalamt Wien

Von links: HR Univ.-Doz. Dr. Bernhard Hebert (BDA), Dr. Franz Bachmann, KommR. Hans-Peter Piwonka, Gert Albrecht (alle AKF), Präs. Prof. Dr. Barbara Neubauer (BDA), MR Dr. Christoph Bazil (BKA)

Im Rahmen eines Festaktes des Bundesdenkmalamtes im Ahnensaal der Hofburg in Wien wurde der Arbeitskreis Falkenberg Ende November 2015 für sein herausragendes Engagement beim hallstattzeitlichen Forschungsprojekt rund um den Falkenberg mit der Denkmalschutzmedaille ausgezeichnet. Dabei konnte eine Abordnung des Arbeitskreises von der Präsidentin des Bundesdenkmalamtes, Frau Prof. Dr. Barbara Neubauer im Beisein von Herrn MR Dr. Christoph Bazil vom Bundeskanzleramt die Medaille und die Ehrenurkunde entgegen nehmen.

Für das Jahr 2015 wurden österreichweit nur vier Initiativen ausgezeichnet, wobei besonders hervorgehoben wurde, dass der Arbeitskreis als einziger der Geehrten nicht als Eigentümer eines Objekts, sondern uneigennützig für ein wertvolles Kulturgut tätig ist.

 

Sie möchten Mitglied werden?

Werden Sie Mitglied beim Arbeitskreis Falkenberg und/oder unterstützen Sie uns mit Rat und Tat bzw. Ihrer finanziellen Hilfe.

  • Spende
  • Ordentliches Mitglied
  • Förderndes Mitglied

Arbeitskreis Falkenberg:

Verein zur Erforschung des Fürstensitzes Judenburg-Strettweg und der Bronze- und Eisenzeit im oberen Murtal

Vorstand:

Dr. Franz Bachmann (Obmann)

Adresse:

Herrengasse 12, 8750 Judenburg

Mobil:

0676/570 87 10

E-Mail:

info@fuerstengrab-strettweg.at